Stimmrechte

NN Investment Partners unterscheidet auch bei der Stimmabgabe zwischen Eigenanlagen und Kundenanlagen.

Eigenanlagen

Auch bei der Stimmabgabe für unsere Eigenanlagen gehen wir nach der Global Voting Policy der NN Group vor. Maßstab für unser Handeln sind dabei die Interessen der NN Group; entsprechend gibt es auch ein gesondertes Proxy Voting Committee für Eigenanlagen. Daher kann es vorkommen, dass wir zu einem bestimmten Punkt unterschiedlich abstimmen, je nachdem, ob wir die Stimme für unsere Eigenanlagen oder die Anlagen unserer Kunden abgeben.

Kundenanlagen

Kundenanlagen sind die Investments, die wir über einen unserer niederländischen Master-Fonds für Sie als Privatanleger oder institutionellen Investor verwalten. Wir haben ein Proxy Voting Committee für Kundenanlagen eingerichtet, das einzig im Interesse unserer Kunden handelt. Zu diesem Zweck haben wir auch eine eigene detaillierte Voting Policy ausgearbeitet, um einerseits Ihre Interessen als Kunde optimal zu wahren und andererseits den einschlägigen Regelwerken und Standards Rechnung zu tragen. Wir üben die Stimmrechte in Ihrem Auftrag mit derselben Sorgfalt, Professionalität und Umsicht aus, die wir für unsere eigenen Anlagen aufwenden.
Seit 2007 haben wir unsere Voting Policy on Client Assets in Publikumsfonds den Richtlinien des International Corporate Governance Network angepasst. Die vollständige Fassung finden Sie unter dem betreffenden Link.

Weiterführende Links

NN Group’s Global Voting Policy